Drytooling Eptingen

Nicht gerade ein einladend warmes, gemütliches Wohnzimmer das Drytoolinggebiet Eptingen, dafür warten hier harte Routen mit minimalem Zustieg in gebündelter Form. Ein Wasserfall plätschert in der Mitte der Arena, links und rechts davon, im unteren Teil leicht überhängende Routen, die sich nach oben hin immer mehr aufsteilen und im grossen Dach kräfteraubend den Umlenker beherbergen.

 

Alpine Gefahren lauern hier keine, dafür könnte man im Matsch am Boden ausrutschen oder vor lauter Laktatanhäufung in den Unterarmen die nächste Ambulanz aufsuchen müssen :-)

 

Wir haben uns eigentlich nur an einer einzigen Route versucht, doch die "Iceman" bietet interessante Kletterzüge an durchwegs guten Hooks, ein guter Warm-up eben. Nur dass wir halt beim Warm-up hängen geblieben sind und gleich einen Pump-up und Pump-out daraus kreiert haben. Die 10m bis zum ersten Umlenker entsprechen vielleicht einer D7, der zweite Teil schlägt dann doch schon mit D9 zu buche, so dass genügend Spielraum für unzählige, vergebliche Versuche bleibt. 

 

Zwei weitere Seilschaften waren am Werke, von denen eine durchaus die härteren Geschosse in Eptingen im Visier hatte. Lässig zum Anschauen die Figure-of-4-Orgie im grossen Dach. Eigentlich mehr Verrenken und Turnen als Klettern...

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Logo gesundes wandern

gesundes-wandern.com

Patricia Schanne, MSc

Tiroler Bergwanderführerin

/Wanderleiterin SBV

und Sportwissenschafterin

info@gesundes-wandern.com