Eisklettern Bafflfall, Sellrain und Kitzgartenschlucht

Die letzten Eiskletterstunden sind gezählt!

Nach längerer Suche nach noch kletterbarem Eis sind wir gestern letztendlich beim allseits beliebten Bafflfall im Sellrain gelandet. Durch seine nordseitige Ausrichtung und gewisse Höhenlage findet sich noch passables Eis, wobei der kurze Fall schon recht "abgepickelt" durch den regen Betrieb erscheint. Die Säule im Mixedgartl bei Ochsengarten ist schon morsch, ebenfalls nebenan Rinne und Ghostbusters, Eis am Stil weiter unten Richtung Ötztal hat ebenfalls nicht einladend ausgeschauen.

 

Heute in der Kitzgartenschlucht im Pitztal noch einige Linien möglich. Im Sektor Platte steht eine lässige Säule, welche mittels Bohrhaken abzusichern ist. Oben kann am Umlenker ein Toprope eingerichtet werden + Baum, so dass nebenan die dünne Säule auch noch zu klettern geht. Eisqualität recht soft bzw. Übergang ins morsche Eis. Weiter rechts gibts noch 2 kürzere Eisaufschwünge, bei dem linken fehlt leider ein Umlenker, entweder wieder abklettern oder an dünnem Baum Stand einrichten. Beim rechten Eisaufschwung Stand mit Umlenker an Baum. Gegen Mittag ist zwar schon einiges an Wasser geronnen, aber noch verträglich. Kitzgartenfall sieht schon ziemlich morsch aus, im Sektor Dach läuft sehr viel Wasser, auch im linken Teil des Sektor Platte sehr viel Wasser, nicht mehr lohnend.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Logo gesundes wandern

gesundes-wandern.com

Patricia Schanne, MSc

Tiroler Bergwanderführerin

/Wanderleiterin SBV

und Sportwissenschafterin

info@gesundes-wandern.com